Als Pfadfinderinnen und Pfadfinder ist es unser wichtigstes Anliegen in unserer Gemeinschaft Kinder und Jugendliche den Raum zu bieten, damit sie zu verantwortungsbewussten Menschen heranwachsen können.

Dabei steht besonders das Jugend leitet Jugend Prinzip im Fokus. Seit der Gründung erster Pfadfindergruppen haben Jugendliche selbst Verantwortung übernommen und ihre wöchentlichen Treffen und gemeinsamen Wochenendausflüge selbst geplant und durchgeführt. In dieser Tradition stehen wir heute noch.

Durch bewusstes Fördern und Fordern, durch die landesweite Ausbildung auf gemeinsamen Kurses werden den Jugendlichen die Fähigkeiten und Fertigkeiten vermittelt, so dass sie verantwortungsbewusst eine kleine Gruppe betreuen und anleiten können.

Wichtige Merkmale der Pfadfinderinnen und Pfadfinder sind learning-by-doing, also das praktische Erlernen von Fähig- und Fertigkeiten. Diese werden besonders bei Zeltlagern und auf Fahrten vermittelt und erprobt.

Zudem ist bei den Pfadfinderinnen und Pfadfindern die demokratische Mitgestaltung sehr wichtig. Alle Mitglieder dürfen ab ihrem Beitritt aktiv mitwählen und gewählt werden. So wählen die Stämme alle zwei Jahre ihre Stammesführung neu. Jeder Stamm schickt gewählte Delegierte zur Landesversammlung, die einmal oder zweimal (in ungeraden Jahren) pro Jahr stattfindet. Dort dürfen alle Mitglieder ihre Anliegen vortragen, ihre Landesvorsitzenden wählen und Delegierte für die jährliche Bundesversammlung bestimmen.

Die aktive Mitgestaltung ist ein sehr wichtiger Teil und es wird sehr gerne gesehen, wenn besonders jüngere sich aktiv in die Arbeit innerhalb des Verbandes einbringen und diesen mitgestalten.

Ebenso sind die Kleingruppen für die Pfadfinderarbeit sehr wichtig, da in dieser Gemeinschaft die meisten Abenteuer, Fahrten, Reisen und Zeltlager erlebt werden.

Es kann nicht kommentiert werden.