Du hast Lust auf Abenteuer, Freundschaft, Natur und Spaß?

Du möchtest neue Menschen und Länder kennenlernen?

Du willst abends am Lagerfeuer Lieder singen und Geschichten erzählen?

Dann mach mit! Komm zu den Pfadfinderinnen und Pfadfindern!

Mitglied werden

Am einfachsten kannst du bei den Pfadfindern mitmachen, wenn in deiner Nähe schon ein Pfadfinderstamm, also eine Ortgruppe, existiert. Die Stämme im BdP Landesverband NRW findest du unter Kontakt. Du kannst dich natürlich auch an die Landesgeschäftsstelle wenden, wenn du eine Gruppe suchst.

Bei allen Stämmen ist es möglich, dass du zunächst „schnuppern“ kommst. Bei den meist wöchentlichen Gruppenstunden lernst du sofort andere Pfadfinderinnen und Pfadfinder in deinem Alter kennen. Du erfährst, was Pfadfinden bedeutet und was wir so machen. Danach kannst du dich entscheiden, ob du weiter dabei bleiben willst.

Wenn du dich für uns entscheidest, heißt das für dich:

  • Freundschaft zu den Mitgliedern deiner Gruppe und über 28 Millionen Pfadfinderinnen und Pfadfindern weltweit
  • Abenteuer bei Fahrten und Lagern in Deutschland und im Ausland
  • Freiraum für Kreativität und zunehmende Selbstständigkeit
  • Erlebnisse und Erfahrungen, die dich ein Leben lang prägen und begleiten

Pfadfinden ist übrigens für jeden. Bei uns ist jeder und jede willkommen, unabhängig von Nationalität und Herkunft, unabhängig von Einkommen und sozialem Hintergrund, unabhängig von Religion und Geschlecht.

Allerdings haben Hass, Fremdenfreindlichkeit und Gewalt bei uns keine Chance! Wer Ausländerfeindlichkeit, Fremdenhass, Rassismus, Nationalismus und Intoleranz gegenüber Andersdenkenden verbreitet, darf bei uns nicht Mitglied werden.

Schon volljährig? Mitglied werden über 18…

Der BdP ist in erster Linie ein Jugendverband, unsere Mitglieder sind überwiegend Kinder und Jugendliche. Die meisten Erwachsenen sind schon lange dabei und haben mit der Zeit Verantwortung übernommen oder sind als Langerfahrene mit ihrem Stamm und dem BdP verbunden und deshalb Mitglied geblieben.

Wir freuen uns aber natürlich auch über Erwachsene, die sich für unsere Gemeinschaft interessieren und an ihr teilhaben möchten. Da alle Erwachsenen im BdP eine Vorbildfunktion und damit eine besondere Verantwortung haben, gibt es für Aufnahme von Personen ab 18 Jahren ein paar Dinge zu beachten:

Zum Ü18-Aufnahmeantrag benötigen wir neben der Erklärung und dem Fragebogen auch ein max. 3 Monate altes erweitertes Führungszeugnis. Zur Vorlage eines Führungszeugnisses sind übrigens auch die Gruppenleiter bei uns verpflichtet, die schon als Minderjährige im BdP Mitglied waren.

Auf Nachfrage (bitte aktuelle Meldeadresse und Geburtsdatum mit angeben) schickt die Geschäftsstelle euch dazu einen Brief, bei dessen Vorlage ihr von Gebühren beim Einwohnermeldeamt befreit seid!

Gruppe gründen

Falls es bei dir in der Nähe noch keinen Stamm gibt, möchtest du vielleicht einen gründen? Gerne kannst du Kontakt mit uns aufnehmen, damit wir uns erst einmal gegenseitig kennen lernen können. Wende dich dazu doch einfach an die Geschäftsstelle und wir sehen weiter.

Wenn du dich schließlich – am besten mit ein paar Mitstreitern – dazu entscheidest, einen Stamm im BdP zu gründen, dann erfolgt zunächst die Aufnahme als Aufbaugruppe. Als solche erhaltet ihr durch unsere hauptamtlichen Bildungsreferenten und natürlich durch die Landesleitung besondere Beratung und Unterstützung.

Wenn eure Gruppe das Abenteuer der Gründungszeit einmal hinter sich gelassen hat und der „Laden so richtig brummt“, erfolgt duch unsere Landesversammlung die Anerkennung als Stamm.

Es kann nicht kommentiert werden.