Am Pfingstwochenende trafen sich die Stämme unseres Landesverbandes NRW zum traditionellen Pfingstlager in Maria Veen. So kamen rund 550 Pfadfinder*innen zusammen und überzogen die Wiesen mit rund 130 Zelten. Eigens für das Pfingstlager wurden an diesem Wochenende mehr als 200 Meter Stromkabel und 250 Meter Wasserleitungen verlegt, sowie ein großes Café aus mehreren Jurten konstruiert. In diesem traf man sich am Abend zum gemeinsamen Austausch, zum Singen oder um einfach den Tag ausklingen zu lassen.

Thematisch stand das Pfingstlager unter dem Motto „Terra Incognita“ und zu entdecken gab es wahrlich vieles. Die jüngsten Pfadfinder*innen, wurden innerhalb einer gezielten Spielgeschichte durch verschiedene Länder geführt und mussten dabei spannende Aufgaben bewältigen um ans Ziel zu gelangen. Ein großes Highlight war wie jedes Jahr der traditionelle Singewettstreit. In verschiedenen Kategorien traten die Pfadfinder*innen aus dem gesamten Bundesland gegeneinander an und buhlten um die begehrten Trophäen, die teilweise seit über 60 Jahren umlaufen.

Zufrieden und leicht wehmütig wurde am Montag die Zeltstadt ebenso schnell wieder abgebaut, wie sie zuvor errichtet wurde und man zog seiner Wege. Im Gepäck jedoch eine Menge neuer Freunde, super Erlebnisse und die Gewissheit sich auch im nächsten Jahr wieder aufzumachen.

Es kann nicht kommentiert werden.